Out of the Box ist zu langweilig?

Das kann ich ändern

Gerade im Bereich HPA Umbauten wird viel behauptet und auch viel gebastelt. Legal ist das meiste davon aber nicht.

Ich besitze eine Waffenhandels- und (viel wichtiger) eine Waffenherstellungslizenz nach §21 WaffG und habe die Möglichkeit eure Airsoftwaffen legal auf HPA umbauen zu können und diese dann bei einem Beschussamt abnehmen zu lassen. Durch meine langjährige berufliche und private Tätigkeit in der Airsoftbranche und durch meine Ausbildung zum Büchsenmacher besitze ich auch das nötige Know-How. Weiterhin pflege ich sehr gute Beziehungen zu vielen Airsoftherstellern, um euch bei der Teilebeschaffung zu helfen. Natürlich ist auch ein Custombau von Null auf möglich! Egal was für eine Antriebsart ihr haben wollt: Lässt sich die Waffe aus Einzelteilen zusammenbauen (was laut WaffG einer Neuherstellung gleicht), kann ich das für euch erledigen und die Waffe anschließend zulassen. Ist eure Custom Airsoftwaffe einmal abgenommen, wird der Spieleraltag in Deutschland deutlich angenehmer und ist immer 100% legal! Ihr müsst keine Sorge haben, dass Ihr nicht aufs Spielfeld dürft, oder dass bei einer Kontrolle die Legalität der Waffe angezweifelt wird.

Fast alles ist möglich.

Halt mache ich nur bei lizensierten Produkten. Ich habe keine Lust, von den großen Lizenznehmern Anwaltspost und Abmahnungen zu bekommen. Die sollen sich mit anderen Leuten streiten, aber nicht mit mir.

Airsoftwaffen ohne markenrechtlich relevanten Beschriftungen sind hingegen kein Problem!

NEU!!! Ich habe das schriftliche OK von German Sport Guns, dass ich z.B. Sig Sauer Waffen auf HPA Umbauen und bei einem Beschussamt neu zulassen darf. Wer also z.B. ein VFC SIG Sauer MCX Virtus hat, kann diese Waffe bei mir auf HPA umbauen und neu zulassen.

 

Die Spielregeln (am Beispiel eines HPA Umbaus) sind folgende:

Ihr besorgt alle Teile, die waffenrechtlich relevant sind, um eine funktionierende Airsoftwaffe bauen zu können. Das umfasst in der Regel: Lauf mit kompletter HopUp Einheit, Gearbox Hälften, das HPA System, Waffengehäuse und Außenlauf, ein Magazin, den Waffengriff und diverse Kleinteile, um alles festschrauben zu können.

Schäfte, MFDs usw. sind nicht zwingend notwendig für die Zulassung, wären aber nicht verkehrt.

Was ihr nicht schicken müsst: HPA Flaschen, Verlängerungsschläuche und LiPos. Das habe ich alles hier und nutze es auch für die Zulassung.

Wenn das alles vorhanden ist, nehmt ihr mit mir Kontakt per eMail auf und teilt mir eure Wünsche mit. Zusätzlich schickt ihr mir direkt einen Altersnachweis per Mail. Wenn ihr mein OK bekommen habt, schickt ihr mir alles zu.

Ich baue euch dann die Waffe zusammen, stelle alles ein, bringe die Waffe zu einem Beschussamt und lasse die Waffe dort prüfen und abnehmen. Nach Erteilung der Zulassung  schicke ich euch ein Bild der fertigen Waffe und die Rechnung.

Sowie ich den Geldeingang verbuchen kann, schicke ich euch dann eure Customwaffe nach Hause und ihr seid glücklicher Besitzer eurer vollkommen legalen Custom HPA Airsoftwaffe! Alternativ könnt ihr die Waffe auch bei mir abholen und den Betrag vor Ort bezahlen.

 

Ein paar FAQs zu dem Custombau:

Die Kosten?

Mein Arbeitslohnt berechnet sich nach dem Umfang der Arbeiten, die ich ausführen muss. Das besprechen wir am besten individuell für jedes Projekt. Was ihr aber immer einplanen müsst, sind 199€ für die Zulassung beim Beschussamt.

Was wird alles an Beschriftung aufgebracht?

Es muss der Hersteller aufgebracht werden: In meinem Fall ist es „Pfitzner Waffen“, dann das Kaliber "6mm BB" und wenn noch keine Modelbezeichnung vorhanden ist, muss auch die drauf. Nach erfolgreicher Prüfung bringt das Beschussamt dann noch das "F im Fünfeck" und das Zeichen des zuständigen Beschussamtes auf die Waffe. Alles wird möglichst unauffällig auf dem Gehäuse untergebracht und wird so kurz wie nur möglich gehalten, um das Gesamtbild der Waffe nicht zu beeinträchtigen. Gerne könnt ihr mir eure Wunschposition mitteilen. Ich halte dann mit euch Rücksprache, ob es machbar ist oder nicht. Beachtet bitte, dass die Position der Beschriftung sichtbar sein muss. Ich kann, z.B.,  nichts im Magazinschacht anbringen.

 
E-Mail
Anruf
Instagram