Präambel

Für sämtliche Vertragsabschlüsse mit uns gelten die nachfolgenden Bestimmungen, soweit schriftlich nichts anderes vereinbart wurde. Ihren entgegenstehenden Bedingungen wird hiermit im Voraus widersprochen. Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Lieferungen erfolgen kurzfristig, vorausgesetzt, dass Fertigung und Transport nicht durch Ereignisse, die nicht durch unser Verschulden zu vertreten sind, behindert werden. Angegebene Lieferfristen sind stets unverbindlich. Schadensersatz für Schäden die aufgrund verspäteter Lieferung entstehen wird grundsätzlich nicht geleistet.

Geltungsbereich

Für alle, über unsere Homapage „www.pfitzner-waffen.de“ abgeschlossene Verträge zwischen uns, Firma „Pfitzner Waffen,  Inhaber Björn Pfitzner“, In der Heide 19a, 59757 Arnsberg; Tel: 0049 2932 9410763; eMail: info@pfitzner-waffen.de (im Folgenden „wir“ oder „Pfitzner Waffen, Inhaber: Björn Pfitzner“) und Ihnen (im folgenden auch „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“).

Der Kunde erklärt sich bei dem Kauf von Waren über unseren Onlineshop mit der Geltung dieser AGB einverstanden.

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und „Pfitzner Waffen,  Inhaber Björn Pfitzner“ der Vertrag zustande.

Auftragserteilung und Vertragsschluss

Das Warenangebot auf unsere Homepage stellt eine unverbindliche Einladung dar, verbindlich Waren bei „Pfitzner Waffen,  Inhaber Björn Pfitzner“ zu bestellen. Ware wird durch eine eMail an "info@pfitzner-waffen.de" mit dem Betreff "Bestellung" verbindlich bestellt.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware das Eigentum von „Pfitzner Waffen,  Inhaber Björn Pfitzner“. Ist die Ware noch nicht vollständig bezahlt, dürfen Sie diese Ware nicht an Dritte veräußern oder verpfänden und müssen sie sachgerecht und pfleglich behandeln. Zugriffe Dritter auf die Ware hat uns der Kunde unverzüglich nach Bekanntwerden mitzuteilen. Der Kunde haftet für alle Kosten, die für die Aufhebung solcher Zugriffe anfallen, insbesondere durch Erhebung einer Drittwiderspruchsklage, soweit die Erstattung der Kosten nicht von dem betreffenden Dritten zu erlangen ist.

Preise, Versandkosten, Rücksendekosten

Alle Preise sind Endpreise und enthalten 19% Umsatzsteuer.

Zu den Artikelkosten addieren sich die in der Bestellung genannten Versandkosten. Zölle und ähnliche Abgaben hat der Kunde zu tragen.

Besteht ein Widerrufsrecht und es wird von diesem Gebrauch gemacht, trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung.

Lieferzeit und Lieferbedingungen

Vorrätige Ware werden wir innerhalb von fünf Werktagen liefern. Lieferzeit beginnt bei Lieferung auf Vorkasse mit dem Zahlungseingang.

Bei Ware die für den Kunden bestellt wird, verzögert sich die Lieferung um die Dauer, die der Lieferant benötigt, um die Ware an uns zu liefern.

Nach Absprache ist auch eine Abholung vor Ort möglich. Der Kunde vereinbart dafür mit uns einen Abholtermin.

Besondere Bedingungen für Auftragsarbeiten

Schuldet „Pfitzner Waffen,  Inhaber Björn Pfitzner“ eine Auftragsarbeit, so gilt hierfür Folgendes:

„Pfitzner Waffen,  Inhaber Björn Pfitzner“ erbringt die Leistung in eigener Person, oder von ihm ausgewähltes Personal. Er kann sich dabei auch der Leistung Dritter (Subunternehmer) bedienen, die in seinem Auftrag tätig werden. Der Kunde hat keinen Anspruch auf die Auswahl einer bestimmten Person zur Durchführung der Auftragsarbeiten.

Der Kunde hat dem Verkäufer alle erforderlichen Informationen, die benötigt werden, um die Auftragsarbeit auszuführen, vollständig und wahrheitsgemäß schriftlich mitzuteilen und eventuell nötige Dateien zur Verfügung zu stellen.

Die Gefahr der zufälligen Verschlechterung der aufgeführten Auftragsarbeit geht erst nach Beendigung der Auftragsarbeiten auf den Kunden über.

Zahlungsbedingungen

Wir liefern ausschließlich gegen Vorkasse. Rechnungen sind sofort nach deren Zugang beim Kunden fällig und innerhalb von vierzehn Tagen auf das in der Rechnung angegebene Konto von „Pfitzner Waffen,  Inhaber Björn Pfitzner“ zu zahlen. Dem Kunden steht kein Aufrechnungs- oder Zurückbehaltungsrecht zu, soweit nicht die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

Wenn der Kunde eine Abholung mit uns vereinbart hat, ist auch eine Barzahlung vor Ort möglich. Beträge in bar sind möglichst passend zu zahlen.

Gewährleistung

Verbrauchern steht für die angebotenen Leistungen ein gesetzliches Mängelhaftungsrecht nach den einschlägigen Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) zu. Sofern hiervon abgewichen wird, richtet sich die Gewährleistung nach den hierzu verfassten Regelungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Ist der Kunde Unternehmer, wird für Neuware die Gewährleistungsfrist auf ein Jahr beschränkt. Dem Anbieter wird zuerkannt, dass er bei einer Nacherfüllung selbst zwischen Reparatur oder Neulieferung wählen kann, wenn es sich bei der Ware um Neuware handelt und der Kunde Unternehmer ist. Dies gilt nicht für Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen.

Sonderfall Einzelbestellung auf Kundenwunsch

Bestellen wir auf besonderen Kundenwunsch Ware und vor allem Waffen im Ausland, die nicht im regulären Warenprogramm von „Pfitzner Waffen,  Inhaber Björn Pfitzner“ zu finden ist, so ist diese Ware vom Umtausch und der Gewährleistung ausgeschlossen. Mit Erteilung des Bestellauftrages erklärt der Kunde sich damit einverstanden.

Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden ist Sitz des Anbieters.

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keinerlei Auswirkung auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

 
E-Mail
Anruf
Instagram